30.03.2020

Michael Schulz in den Senat der Wirtschaft berufen

Herzliche Gratulation!

Michael Schulz, Geschäftsführer der adesta GmbH & Co.KG sowie der adesta Consulting GmbH, ist jetzt in den Senat der Wirtschaft Deutschland berufen worden. Dort vertritt er gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinwohlorientierte Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der ökosozialen Marktwirtschaft.

Der Senat der Wirtschaft lebt das traditionelle Konzept, das man aus der Antike kennt: Ein ausgewogener Kreis von Persönlichkeiten unabhängigen Geistes folgt dem Gemeinwohl  anstatt allein partikularen Interessen. Impulsgeber in diesem Kreis sind neben vielen weiteren Experten die Ehrensenatoren Jean-Claude Juncker, Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer, Prof. Jürgen Rüttgers und Rosi Gollmann.
Dazu Michael Schulz: "Ich freue mich sehr über diese Berufung. Nachhaltiges Wirtschaften und damit verbunden die soziale und gesellschaftliche Verantwortung sind mir schon immer wichtig gewesen. Der Leitgedanke "Verantwortung übernehmen und Nutzen stiften" begleitet meine Frau und mich bereits seit Firmengründung von adesta. Er ist die Grundlage für unser werteorientiertes Denken und Handeln sowie dem ehrlichen Interesse, in der Gesellschaft Positives zu bewirken."

Verantwortung und gemeinwohlorientierte Politik

Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz und ethische Grundsätze von Unternehmern und Führungskräften stehen bei der Senatsarbeit im Vordergrund. Im Fokus stehen dabei insbesondere unter­nehme­rische Verantwortung, werteorientierte Unternehmensführung und die Un­ter­stüt­zung von gemeinwohlorientierter Politik.

Lesen Sie hier mehr über das soziale En­ga­ge­ment von adesta.