28.11.2019 | News, 20 Jahre adesta

adesta spendet Darmstädter Kinderklinik „Prinzessin Margaret“ einen Infusionsapparat

Kleine Kinder haben im Verhältnis zum Körpergewicht einen höheren Flüssigkeitsumsatz als Erwachsene und wenn es dabei zu Störungen kommt, können Perfusoren (Infusionsapparate) helfen, Medi­kamentenlösungen genauestens zu dosieren und das auf höchstem technischen Niveau.

So ist man in der Darmstädter Kinderklinik „Prinzessin Margaret“ unter der Leitung des Chefarztes, PD Dr. med. B. Lettgen schon lange auf dem Gebiet der Kinderheilkunde spezialisiert.

adesta unterstützt bereits seit vielen Jahren die Arbeit der Ärzte und des Pflegepersonals im Kinderkrankenhaus in Darmstadt. Aktuell spendete adesta einen Infusionsapparat und auch zur großen Freude der kleinen Patienten „Zuneigung“ in Form von 20 Teddybären, die ab sofort für ausreichende Ablenkung sorgen und Trost spenden.
Oberarzt Dr. med. Salamat erklärte vor Ort die Wirkungsweise des Geräts. Dazu konstatierte Julia-Trixi Ravensberger, Executive Assistant adesta: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Spende wieder ganz direkt und unmittelbar helfen konnten und so auch zur besseren medizinischen Versorgung der kleinen Patienten beitragen können“.

adesta unterstützt eine Vielzahl an gesellschaftlichen und sozialen Projekten im Rahmen des CSR-En­ga­ge­ments. „Verantwortung übernehmen und Nutzen stiften“, zeigt mit welcher Haltung und Einstellung das Unternehmen und seine Mit­ar­bei­ter Gewinne erwirtschaftet und damit auch wieder der Gesellschaft etwas zurückgibt.

Erfahren Sie hier mehr über das soziale En­ga­ge­ment von adesta. 

 

v.l.n.r.: 
Dr. med. S. Salamat, J.-T. Ravensberger (adesta), T. Pöllmann (Medizintechnik Kinderklinik)
v.l.n.r.: Dr. med. S. Salamat, J.-T. Ravensberger (adesta), T. Pöllmann (Medizintechnik Kinderklinik)