17.09.2020 | News, CSR, Corona

CSR in Krisenzeiten:Jetzt ist unter­nehme­rische Verantwortung besonders gefragt!

Zum Thema „CSR in Krisenzeiten wichtiger denn je“ erschien kürzlich ein Beitrag unserer Geschäftsführerin Susanne Schulz im iGZ-Verband. Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) ist der mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeit­ar­beits­bran­che.

Der aktuelle iGZ-Blogbeitrag beschäftigt sich mit der Relevanz von Corporate Social Responsibility (CSR) während der Coronakrise. Die Geschäftsführerin von adesta und CSR-Botschafterin des iGZ, Susanne Schulz, berichtet dabei auch von der CSR-Kultur im eigenen Unternehmen. Der Beitrag thematisiert, wie CSR trotz der Wirtschaftskrise, Kurzarbeit und steigender Infektionszahlen weiterhin ein wichtiger Aspekt für Firmen bleibt und welche Rolle Authentizität und Stabilität dabei spielen.

„Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, ob ein Unternehmen lediglich Schönwetter-CSR betreibt, um das eigene Image aufzupolieren. Oder, ob es auch dann mit aller Konsequenz zu seiner unter­nehme­rischen Verantwortung und seinen Werten steht, wenn graue Wolken aufziehen. Je konsequenter ein Betrieb jetzt agiert, umso mehr investiert er in die eigene Glaubwürdigkeit und Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens“,  sagt Susanne Schulz.

Lesen Sie dazu den kompletten CSR-Artikel, den wir selbstverständlich auch auf unserem adesta-Blog veröffentlicht haben.

Geschäftsführerin Susanne Schulz
Geschäftsführerin Susanne Schulz