02.11.2007 | Personal

Neue Ent­wick­lung im adesta-Projekt / 02.11.2007

Ein Meilenstein ist ein Ereignis besonderer Bedeutung. Im Projektmanagement sind diese Ereignisse in der Regel Zwischenziele eines Projektes.

Einen dieser Meilensteine hat adesta in sei­nem Projekt zum Fachkräftemangel heute erreicht. Die Diplomarbeit, die vom Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. hc Bert Rürup an der TU Darmstadt betreut wird, ist akutell beendet worden. Die Übergabe der Arbeit erfolgte heute durch den Diplomanden und seinen Betreuer in den Räumen der adesta GmbH & Co. KG.Durch diese Projektarbeit wurde die Grundlage für die Visualisierung der Thematik Fachkräftemangel durch das Fraunhofer Institut für Graphische Datenberarbeitung Darmstadt (IGD) geschaffen.

Bis Ende des Jahres 2007 soll eine Visualisierung mit Interaktionsmöglichkeit entstehen, die den Fachkräftemangel und die unterschiedlichen Zusammenhänge auf diese Art und Weise "be-greifbarer" machen sollen. adesta möchte hiermit eine Basis schaffen, die es Gesprächspartnern aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft  möglich macht, an ei­nem Tisch - und jenseits jeder Polemik - Lösungsansätze zu generieren.

Un­se­re Bilder zeigen die Übergabe der Diplomarbeit an die adesta-Geschäftsführer Susanne und Michael Schulz.