22.11.2008 | Presse

Darmstädter Echo/ Fachkräftemonitoring

"Raus aus dem Quartalsdenken"

Obwohl alle von einer möglichen Rezession reden, viele südhessischen Firmen ihre Produktion gedrosselt haben, begleitet sie das Thema Fachkräftemangel. Denn der nächste Aufschwung kommt bestimmt, demographische Veränderungen stehen vor der Tür. Zugleich suchen junge Menschen nach beruflicher Orientierung. Um Lösungsansätze zur Vermeidung wachstumshemmender Engpässe zu entwickeln, haben dich der Darmstädter Personaldienstleister adesta und die TU Darmstadt zusammengetan. Wir sprachen mit adesta-Geschäftsführerin Susanne Schulz und Dennis Alexander Ostwald von der TU über das „Fachkräftemonitoring 2020“, dessen Ergebnisse das ECHO in einer Serie vorstellt.

 

Raus aus dem Quartalsdenken (Artikel)