Mit­ar­bei­ter (m/w) Kundenservice

Arbeitsort Darmstadt, adesta-intern
Berufsgruppe Vertrieb, Verkauf, Kundenbetreuung
Arbeitszeit Teilzeit
Veröffentlicht am 02.12.2016
Jetzt bewerben

Berufseinsteiger, Professional oder Quereinsteiger? Du bist auf der Suche nach ei­nem Berufseinstieg oder nach einer neuen beruflichen Herausforderung im Energiebereich? Dann bist du hier genau richtig! Starte Deine Karriere mit uns und bewerbe Dich als


Mit­ar­bei­ter (m/w) Kundenservice

  • Eine hauseigene Einarbeitung und persönliche Betreuung
  • Eine Tätigkeit in ei­nem modernen Arbeitsumfeld und Obstkorb im Zentrum von Darmstadt
  • Eine Position mit Festgehalt und abwechslungsreichem Aufgabenspektrum
  • Und nebenbei Spaß an der Arbeit in ei­nem kommunikativen und kreativen Team

  • Du bist erste/r Ansprechpartner/in für unsere Kunden aus dem Energiebereich
  • Du übernimmst die telefonische sowie schriftliche Kundenberatung und -betreuung
  • Du bearbeitest verschiedene Kundenanfragen hinsichtlich der Produkte und Dienst­leis­tungen, Störungsmeldungen usw.
  • Du sorgst für einen reibungslosen Ablauf in der Reklamation
  • Du übernimmst die Datenerfassung und -pflege
  • Die allumfängliche Kundenkorrespondenz runden das Tätigkeitsprofil ab

  • Du hast Deine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen
  • Du bist motiviert und bereit etwas Neues zu lernen
  • Du bist sicher im Umgang mit den gängigen PC-Programmen
  • Du hast sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eine starke Ser­viceorientierung und Kommunikationsstärke über alle Kontaktkanäle
  • Wir finden in Dir eine freundliche aber dennoch hartnäckige Persönlichkeit


Klingt gut? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung. Bitte bewerbe Dich über den "Jetzt bewerben"-Button oder per Mail unter Angaben Deiner Gehaltsvorstellung, Deines möglichen Eintrittsdatums sowie der Kennziffer 29-463-8978.


„Ich bin seit ca. 2,5 Jahren bei adesta angestellt. In dieser Zeit habe ich Einsätze in drei verschiedenen Bereichen von Merck gehabt. Meine Er­fah­run­gen mit adesta und auch mit Merck waren und sind durchweg positiv.“

Francesca Eifler